NEUBAU LANDRATSAMT LANDSHUT

Der Landkreis Landshut hat das Ingenieurbüro PEMA, mit den Ingenieurleistungen der elektrotechnischen und fördertechnischen Anlagen für den Neubau des Landratsamtes beauftragt.

Am Ortsrand von Essenbach entsteht mit einer Bruttogeschossfläche von rund 25.000 m² die neue Kreisverwaltung als 4-teilige Baukörper in einer Mischung aus Holz- und Betonbauweise.

Die Planung umfasst die gesamte Schwach- und Starkstrominstallation für 600 Büroarbeitsplätze, Sitzungsräume und die Kreiseinsatzzentrale mit Leitstand und BOS-Funk sowie die Aufzüge.
Dazu gehören unter anderem den Anschluss an das örtliche Mittelspannungsnetz mit eigener Trafostation, die Netzersatzanlage zur Sicherstellung der wichtigsten Gebäudefunktionen und eine PV-Anlage auf dem Dach mit rund 500kWp
Für Besprechungszimmer, die Konferenzräume und den Sitzungssaal ist eine umfangreiche medientechnische Ausstattung geplant. Besonderer Wert wird hierbei auf modernste Technik bei einfacher Bedienung gelegt.
Die Steuerung des Parteiverkehrs soll über eine intelligente Aufrufanlage mit WEB-Anbindung erfolgen.

Die Fertigstellung ist für 2024 geplant. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 90 Millionen Euro.

×